Ein Bild, das das Jahr 2018 von Sven Regener, dem Schriftsteller, ganz gut beschreibt: Es gibt einen Notausgang (Element of Crime) und einen Feuerlöscher (die Eifel). Vielleicht ist es aber auch umgekehrt, die Interpretation von Bildern ist eine tückische Sache, jeder Kunstwissenschaftsstudent kann ein Lied davon singen. Einmal dem Fehlläuten des allegorischen Missverständnisses gefolgt, gibt es kaum noch Wege der Um- und Einkehr. Darum auch die viele Sauferei in den Studentenkneipen. Transmontana bei Rita war einst der Name einer Seemannskneipe in Hamburg (in der Ditmar-Koel-Straße). Das ist eine rätselhafte Wendung, die sich nur durch die Lektüre des Textes weiter unten erklärt.

12. Februar 2018

Liebe Freunde,

WIENER STRASSE ist immer noch das neue Buch von Sven Regener, aber heute kam ihm auf der Straße jemand entgegen, der sich DER KLEINE BRUDER gekauft hatte und das signiert haben wollte. Daran ist auch nichts falsch. Es war allerdings kein Stift zur Hand. Weil Stifte irgenwie out sind. Stifte sind schneller aus der Mode gekommen als gedruckte Bücher, das hätten die Nerds sich auch nicht träumen lassen, als sie sich alle auf den letzten Drücker noch Hemden mit Kulitaschen gekauft hatten, aber so ist es gekommen. Das Handy ist wahrscheinlich schuld. Da gibt es Programme, bei denen man mit dem Finger was auf den Bildschirm kritzeln kann, das ist viel besser. Hilft aber nicht beim Büchersignieren.

Aber warum muss man das hier lesen? Muss man nicht. Es dient nur der Veranschaulichung und der Zeilenschinderei, wenn man sowas schreibt. Denn hier ist die Wahrheit über Sven Regener, den Schriftsteller: Er hat im Moment das Nachsehen. Sven Regener, der Sänger, hat die Oberhand. Bei ELEMENT OF CRIME werden neue Songs geschrieben, da hat er rübergemacht. Kann man nichts gegen tun. Einmal Persönlichkeitsspaltung, immer Persönlichkeitsspaltung.

ABER: Es gibt einen Lesetermin in diesem Jahr. Genau einen einzigen. Einen Termin, zu dem Sven Regener öffentlich vorlesen wird. Aus Wiener Straße, schätzen wir mal. Hier ist er:

8. Mai 2018, Wittlich
Eifel Literaturfestival, Cusanus Gymnasium, 20 Uhr
KARTEN

So, das muss reichen. Dafür geht er sogar für einen Tag aus dem Studio raus. Mitten während der Plattenaufnahmen. Ja, so heißt das immer noch. Da fliegt er nach Köln und dann ab in die Eifel. Das war dann das Jahr von Sven Regener, dem Schriftsteller. Wahrscheinlich. Da ist noch eine Sache in einer norddeutschen Stadt in der Pipeline, er will noch nicht verraten, welche, aber es ist eine Stadt, deren Wahrzeichen einst auf dem 50-Markschein zu sehen war, wer noch einen hat, kann ja nachsehen. Wir sagen rechtzeitig Bescheid.

Es tut sich darüber hinaus auch noch was im Hörbuchbereich. Da hat Sven Regener zusammen mit Charlotte Goltermann und Kurt Thielen ein kleines Label namens TRANSMONTANA BEI RITA gegründet, das kann ja jeder mal auschecken, einfach auf den Link klicken und schon ist man schlauer. Das Label ist allerdings so klein und so neu, dass es keine eigene Website hat, nur eine Facebookhütte, in der sind die erstmal untergekrochen. Auch nicht falsch. Die erste Veröffentlichung ist „Mir platzt der Kotzkragen – Gedichte, Gedanken und Spelunken“ von Tobias Bamborschke, dem Sänger von ISOLATION BERLIN. Das empfiehlt von Herzen einer, der von sich selbst in diesem Outfit hier nur immer in der dritten Person spricht, gerade so als sei er ein Michael Wendler oder ein Lothar Matthäus, dabei ist er nur ein alle Leser freundlich grüßender:

Sven Regener

Newsletter


Mir platzt der Kotzkragen

Dies ist das erste Hörbuch des neuen Labels TRANSMONTANA BEI RITA. Produziert von Sven Regener, eingesprochen von Tobias Bamborschke. Es enthält alle Gedichte aus dem gleichnamigen Gedichtband von Tobias Bamborschke. Hörprobe hier! Als Download bei iTunes und bei Audible. Und in den einschlägigen Streamingportalen!


Magical Mystery

Jetzt auf DVD und als Download/Stream usw. zu haben: Die Arne-Feldhusen-Verfilmung des Sven-Regener-Romans. Bei iTunes, Amazon und Konsorten.


Hai-Alarm am Müggelsee

Der umstrittenste deutsche Film seit Grün ist die Heide. Aber auch der lustigste. Drehbuch und Regie: Leander Haußmann und Sven Regener. Als DVD hier. Als Download hier und hier.


Dies ist die Website von Sven Regener als Schriftsteller. Informationen zur Band  ELEMENT OF CRIME finden Sie hier!


Facebook

Start typing and press Enter to search